DE EN

Publikumsliebling

- Künstleragentur -

Home News Schauspielerinnen Schauspieler Autoren Coaching Kontakt FAQ
PDF
Jahrgang: 1942.

Nationalität: Deutsch.

Größe: 1,84 m.

Statur: Schlank.

Augenfarbe: Blau.

Haarfarbe: Blond.

Fremdsprachen: Englisch (Grundkenntnisse).

Dialekte: Hamburgisch.

Stimmlage: Bariton.

Wohnort: Hamburg.

Auszeichnungen: Goldene Kamera (1985).

Ausbildung: Hochschule für Musik u. Darstellende Kunst Hamburg.

Film:
Bach in Brazil (2014, Regie: Ansgar Ahlers),
Freistatt (2013, Regie: Marc Brummund),
Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz (1999),
Kinder der Landstraße (1994, Regie: Urs Egger),
Kinder der Landstraße (1992),
Pappa ante Portas (1991, Regie: Loriot),
Peppermintfrieden (1983),
Alzire oder Der neue Kontinent (1978).

Fernsehen (Auswahl) - Seit 1966 in „Die Unverbesserlichen“ gehört Hans Peter Korff zu den beliebtesten Schauspielern im Deutschen Fernsehen:
Bettys Diagnose (2016, Regie: Jan Markus Linhof),
Die Kanzlei (2013, ARD, Regie: Stephan Rick),
Kripo Holstein - Keine Weiße Weste (2013, ZDF, Regie: Daniel Drechsel-Grau),
Stubbe (2013, ZDF, Regie: Bernd Böhlich),
Soko Köln (2013, ZDF, Regie: Daniel Helfer),
Notruf Hafenkante - Gefüllter Fisch (2012, ZDF, Regie: Thomas Jauch),
Sesamstraße: Eine Möhre für Zwei (2011, NDR),
Der Meisterdieb (2010, ARD),
Soko Stuttgart (2010, ZDF),
Tierärztin Dr. Mertens (2009-10, ARD),
Kommissar LaBréa - Tod an der Bastille (2009),
Wer zuletzt lacht (2008),
Pfarrer Braun Heiliger Birnbaum (2008),
Familienbande (Zweiteiler, 2008),
GG 19 - Eine Reise durch Deutschland in 19 Artikeln (2007),
Bezaubernde Marie (2007),
Mein süßes Geheimnis (2006),
Die ProSieben Märchenstunde - Prinzessin auf der Erbse (2006),
Zwei am großen See (2005), In aller Freundschaft (2005),
Evelyn Hamann Special (2005),
Edel & Starck (2005),
Der Bulle von Tölz (2005),
Das Traumschiff - Oman (2005),
Agathe kann's nicht lassen (5 Folgen, 2005-7),
Wedding Daydream (2004),
Polizeiruf 110 (2004),
Familie Dr. Kleist (2004),
Barbarossas Rache (2004),
Mein Weg zu Dir (2003),
Dr. Sommerfeld - Neues vom Bülowbogen (2003),
Der Alte (2003),
Adam & Eva (2003),
Der Fürst und das Mädchen (41 Folgen, 2003-7),
Adelheid und ihre Mörder (32 Folgen, 2003-7),
Hannas Baby (2002),
Großstadtrevier (2002),
Vera Brühne (2001),
Oh Du Liebezeit (2001),
Der Verleger (2001),
Check-in to Disaster (2001),
Balko (2001),
Baby Komplott (2001),
Am Anfang war die Eifersucht (2001),
Tatort - Blüten aus Werder (2000),
SOKO 5113 (2000),
SM Barracuda (2 Folgen, 2000),
Die Cleveren (2000),
Das Psycho Girl (2000),
Klemperer - Ein Leben in Deutschland (9 Folgen, 1999),
Koerbers Akte - Rollenspiel (1998),
Davids Rache (1998),
Das Hochzeitsgeschenk (1997),
Tresko - Der Maulwurf (1996),
Der Andere Wolansky (1996),
Jackpot (1996),
Halali oder Der Schuß ins Brötchen (1995),
Nächste Woche ist Frieden (1995),
Der Gartenkrieg (1993),
Der Showmaster (1993),
Anwalt Abel - Sprecht mir diesen Mörder frei (1993),
Das Tier (1992),
Kein pflegeleichter Fall (1992),
Unser Haus (1991),
Der Zauberkasten (1990),
Tatort - Tod einer Ärztin (1990),
Diplomaten küsst man nicht (21 Folgen, 1986-87),
Bankgeheimnisse (1986),
Billy Bishop steigt auf (1985),
Diese Drombuschs (13 Folgen, 1983-85),
Der Zubringer (1982),
Drei gegen Hollywood (1983),
Feuerzeichen (1979),
Esch oder die Anarchie (1979),
Tatort - Sterne für den Orient (1978),
Neues aus Uhlenbusch (30 Folgen, 1977-80),
Unendlich tief unten (1977),
Menschenfresser (1976),
Die Stadt im Tal (2 Folgen, 1975),
Tatort - Nachtfrost (1974),
Die Sieben Ohrfeigen (1971),
Das Mädchen Traum (1968),
Drei Tage bis Mitternacht (1966).

Theater (Auswahl):
Loriots Dramatische Werke (2014, Komödie im Bayerischen Hof, München, Regie: Hardy Hoosman),
Die Lokomotive (2012/13, Winterhuder Fährhaus, Regie: Jürgen Wölffer),
1979-1983 Hamburger Schauspielhaus,
1974-1976 Hamburger Schauspielhaus,
1972-1974 Düsseldorfer Schauspielhaus,
1969-1972 Württembergisches Staatstheater,
1968-1969 Hamburger Kammerspiele,
1965-1968 Ernst Deutsch Theater,
seit 1963 Hamburger Kammerspiele - Theater im Zimmer - Schauspielhaus Bochum - Münchner Kammerspiele - Schillertheater Berlin - Berliner Ensemble - Freien Volksbühne Berlin - u.a.